Mitarbeit an einem EU geförderten Forschungs & Entwicklungsprojekt

PIRATE/ Provide Instructions and Resources for Assessment and Training in Earthbuilding

Das PIRATE Projekt unter der Leitung von CRAterre (Zentrum für Lehmbau an der Archtektur-Hochschule von Grenoble in Frankreich) beinhaltet die Entwicklung einer Ausbildung mit 18 Partnern aus 8 Europäischen Ländern zur Anwendung von Bauteilen aus Lehmbaustoffen im Neubau und bei der Altbaurenovierung .

Das Projekt wird im Rahmen der Europäischen ECVET Richtlinien (Europäisches Leistungspunktesystem für die Berufsbildung) entwickelt und konzentriert sich im EQF (European Qualifying Frame) Rahmen auf die Lernorientierung von Kenntnissen, Fertigkeiten und Kompetenzen für Handwerker, Techniker und Bauleiter (Level 3-6).

Die Schwerpunkte der neuen Europäischen Ausbildung PIRATE wird im Bereich der Herstellung und der Anwendung von Stampflehm Bauteilen für Wände und Fussböden und der Verarbeitung und Anwendung von Lehmsteinen mit unterschiedlichen Zuschlagsstoffen sein. Alle Ergebnisse werden in die Partnersprachen übersetzt. Die Ausbildung soll langfristig in die nationalen Rahmen der beruflichen Bildung integriert und offiziell anerkannt werden.

Das Projekt hat im Herbst 2012 begonnen und wird mit einer Abschlussveranstaltung in Verden im Juni 2015 beendet. BiWeNa wird in diesem Europäischen Projekt von Burkard Rüger und Dittmar Hecken vertreten.

Kommentare sind geschlossen.