Vortrag in Verden: Klimagerecht mit hohem Wohnkomfort und niedrigen Heizkosten bauen

Datum/Zeit
10.10.2022
19:00 - 20:30


Ein Vortrag in Verden

Klimagerecht mit hohem Wohnkomfort und niedrigen Heizkosten bauen

– Vortrag mit anschließendem Austausch –

Dipl. Ökonom Ulrich Steinmeyer spricht über das Bauen mit Holz und Naturmaterialien.
Anhand eigener umgesetzter Häuser erklärt er zeitgemäße Bauweisen auf der Basis von Holz, Stroh, Holzweichfaserplatten und mineralischen Putzen und Farben.
Bei der Stekobauweise, besteht der Kern des Hauses aus wie bei Lego ineinander gesteckten Holzelementen. Holz-Strohbauten sind inzwischen mit ausgereifter Technik umsetzbar.
Der Geschäftsführer der deutschen Baustoffhändler (ÖkoPlus) führt viele umgesetzte Beispiele an und geht auf die Besonderheiten und Kosten ein. Er kann darstellen, dass die hier in Verden und Umgebung umgesetzten Häuser nicht teurer als konventionell gebaute Häuser waren.
Besonders nachhaltig ist die Thoma Bauweise mit Mondholz ohne Leime und Kleber. Hier werden Holzhäuser in Vollholzbauweise verzapft errichtet und damit das Craddle to craddle Prinzip umgesetzt.
Mit dem Konzept Cradle to Cradle, aus dem englischen für „von der Wiege zur Wiege“, verfolgen ökologische Hersteller den Wunsch, Materialien äußerst lange zirkulieren zu lassen. Kein Müll soll entstehen und die Materialien sollen immer wieder genutzt werden können.

Der Vortrag findet in Kooperation mit der KVHS Verden, dem Ökozentrum Verden, der Klimaschutz- und Energieagentur des Landkreises Verden (kleVer) und der BiWeNa statt.

Termin: Montag, 10. Oktober 2022
Zeit: 19:00 bis 20:30 Uhr
Ort: Ökologisches Zentrum Verden, Artilleriestr. 6, 27238 Verden
Referent: Dipl. Ökonom Ulrich Steinmeyer
Kosten: Der Vortrag ist gebührenfrei, eine Anmeldung ist allerdings erforderlich
Anmeldung und Information: 04231 – 957 111 oder info@biber-online.de

Der Referent:

Ulrich Steinmeyer
Dipl. Ökonom Ulrich Steinmeyer, ist seit 26 Jahren Geschäftsführer des Naturbaustoffhandels Biber GmbH sowie seit 2015 Vorstand der Ökoplus AG, dem Verband der deutschen Naturbaustoffhändler.
Praktisch hat er sich als Gründer der ökologischen Gemeinschaftssiedlung Neumühlen und des Norddeutschen Zentrums für nachhaltiges Bauen (NZNB) in Verden betätigt.
Aktuell ist er an einem ökologischen Reihenhausprojekt beteiligt, welches ab 2022 umgesetzt wird, und an der Entwicklung eines ökologischen Quartiers in Verden.

Kommentare sind geschlossen.