Pressebericht in der TAZ Nord

Am 6. Februar 2016 erschien in der Sonderbeilage „Aus- und Weiterbildung“ der TAZ Nord folgender Bericht von Jannik Sohn über die Weiterbildung Fachkraft Strohballenbau (FASBA):

Auf Stroh gebaut

Weiterbildung
Bauen mit Stroh ist umweltschonen und klimafreundlich. Die Strohballen-Bauweise hat allerdings ihre Tücken und sollte daher nicht ohne Vorkenntnisse angewendet werden.

Ein Haus aus Strohballen: Was nach Bauernhofromantik klingt, ist eine zugelassene Bauweise und wird immer beliebter. Gebäude aus Strohballen verfügen über eine gute Wärmedämmung und sind klimafreundlich. Das Verfahren der Strohballenbauweise lässt sich erlernen.
In Verden an der Aller steht das deutschlandweit höchste Haus aus Strohballenbauweise. Hier befindet sich auch die Bildungswerkstatt für nachhaltige Entwicklung (BiWeNa). Sie bietet eine Aus- und Weiterbildung zur Fachkraft für Strohballenbau an. In 200 Unterrichtsstunden werden die TeilnehmerInnen geschult – zu gleichen Teilen in Theorie in Praxis. …
[Hier] können Sie den ganzen Artikel von der TAZ Seite herunterladen.

Comments are closed